Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo AusbildungsvorbereitungBeschreibung der Bildungsgänge

Ziel: Berufliche Orientierung und Hauptschulabschluss (nach Klasse 9)

Die Schülerinnen und Schüler werden bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützt und erwerben berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die auf eine betriebliche Ausbildung oder die unmittelbare Erwerbstätigkeit vorbereiten. In der einjährigen Ausbildungsvorbereitung können sie ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt oder dem Arbeitsmarkt verbessern. Darüber hinaus ist der Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses möglich.

Voraussetzungen

Stichwort: Schulpflicht
Die Schulpflicht in der Primarstufe und in der Sekundarstufe I dauert grundsätzlich zehn Jahre. In Ausnahmefällen kann die Ausbildungsvorbereitung anstelle des 10. Vollzeitschuljahres besucht werden (§ 37 Abs. 2 Satz 1 Schulgesetz).

In die Ausbildungsvorbereitung wird aufgenommen, wer

  • sich auf eine Berufsausbildung vorbereiten will
  • die Schulpflicht in der Primarstufe und der Sekundarstufe I erfüllt hat
  • sich in keinem Berufsausbildungsverhältnis nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung befindet
  • keinen anderen Bildungsgang der Sekundarstufe II besucht.

Unterricht

Die Ausbildungsvorbereitung dauert ein Jahr.

In der Teilzeitform finden an zwei Tagen in der Woche 12 bis 14 Stunden Unterricht im Berufskolleg statt. An den übrigen drei Tagen nehmen die Schülerinnen und Schüler an Maßnahmen zur beruflichen Orientierung und zur Vorbereitung auf eine Berufsausbildung teil oder befinden sich in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis.

In der Vollzeitform beträgt der Unterricht, je nach Umfang des schulisch begleiteten Praktikums, 12 bis 36 Unterrichtsstunden in der Woche. Es ist vorteilhaft, wenn sich die Jugendlichen bereits im Voraus um einen Praktikumsplatz bemühen.

Ausbildungsvorbereitung Teilzeit

Zwei Tage (12 - 14 Stunden Unterricht)Drei Tage (Praxis)
Berufskolleg Teilnahme an Maßnahmen zur beruflichen Orientierung
Berufskolleg Arbeit in einem Betrieb als Schülerpraktikantin/Schülerpraktikant

Abschlüsse

  • Abschlusszeugnis; zugleich ist die Schulpflicht in der Sekundarstufe II erfüllt
  • Möglichkeit des Erwerbs eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses

Anschlussmöglichkeiten

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 01.02.2017