Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Keramikerin/Keramiker

BildAm 1. Februar 2011 trat der Lehrplan für diesen Ausbildungsberuf in Kraft.

Zur Unterstützung der Bildungsgangarbeit werden in diesem Angebot

zu diesem Ausbildungsberuf vorgestellt.

Aufgrund der Vielfalt der Produkte im keramischen Handwerk variieren die Anforderungen, die an die Auszubildenden gestellt werden. Die Ziele in den Lernfeldern 1 bis 6 wurden deshalb allgemein formuliert. Dies ermöglicht es, vor Ort auf die spezifischen Bedingungen in Kooperation mit dem dualen Partner einzugehen. Die Lernfelder 1, 2, 3, 6 und 8 berücksichtigen über die Fertigungskenntnisse hinausgehende Aspekte wie Betriebsführung, Marketing, Beratung und Verkauf. Den Schülerinnen und Schülern soll auf diesem Weg über die generell positive Grundeinstellung gegenüber unternehmerischem Denken und Handeln hinaus eine entsprechend ausgerichtete Arbeitseinstellung als Leitprinzip für alle betrieblichen Tätigkeiten vermittelt werden.

Der Rahmenlehrplan ist hinsichtlich der Lernfelder 1 - 6 an den Rahmenlehrplan für die Ausbildungsberufe Industriekeramikerin Anlagentechnik/Industriekeramiker Anlagentechnik, Industriekeramikerin Dekorationstechnik/Industriekeramiker Dekorationstechnik, Industriekeramikerin Modelltechnik/Industriekeramiker ModelltechnikIndustriekeramikerin Verfahrenstechnik/Industriekeramiker Verfahrenstechnik angelehnt. Damit ist eine gemeinsame Beschulung in diesen sechs Lernfeldern möglich.

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 13.04.2016