Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo LogoLogo

Hochschultage Berufliche Bildung 2017

Fachtagung 14 Pflege
Bilanz und Perspektiven der gesellschaftlichen Integration durch berufliche und akademische Bildung in regionale Handlungsfelder der Pflege

Pflege

Prof. Dr. Mathias Bonse-Rohmann, Hochschule Hannover
ProfIn Dr. Roswitha Ertl-Schmuck, Technische Universität Dresden

Analog zum Rahmenthema der 19. Hochschultage für Berufliche Bildung soll es einerseits um eine Bilanz bzw. Bestandsaufnahme gehen, welche Leistungen die Berufliche Bildung und inzwischen auch die Akademische Bildung der Pflegeberufe für die gesellschaftliche Integration von Individuen erbringen kann. Dieses gilt sowohl für die Heterogenität der Bildungsvoraussetzungen und Bildungsziele der Pflegeberufe, als auch für deren Auftrag zur Versorgung einer zunehmend durch Migration und Individualisierung gekennzeichneten Gesellschaft.

Dazu gehören andererseits auch die Perspektiven und Herausforderungen, die seitens der Pflegeberufe in einer sich dynamisch und grundlegend verändernden Bevölkerung zunächst auf regionaler und dann auch auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene zu gestalten sind. Dieses betrifft den erkennbaren Mangel an Ausbildungsangeboten und Fachkräften vor allem in ländlichen Regionen bei zugleich zunehmender Konkurrenz und Differenzierung von Gesundheitsdienstleistungen und Bildungsangeboten in urbanen Räumen. Hinzu kommen in den Regionen Ansprüche wie z. B. "faires und nachhaltiges Wirtschaften" und "betriebliches Gesundheitsmanagement", die an aktuelle und zukünftige Arbeitsbedingungen der Gesundheitsberufe gestellt werden.

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 15.09.2017