Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo LogoLogo

Hochschultage Berufliche Bildung 2017

Workshop 11 Professionalisierung durch reflexives Lernen
Professionalisierung in der wirtschaftspädagogischen Lehrer*innenaus- und -fortbildung durch forschendes und reflexives Lernen

ProfIn Dr. Nicole Naeve-Stoß (Universität Köln)
Prof. Dr. Tade Tramm (Universität Hamburg)

Das zentrale Ziel der Lehrerbildung ist es, die Entwicklung einer wissenschaftlich fundierten Professionalität zu unterstützen, die in einem reflektierten Handeln in komplexen, deutungsbedürftigen und nicht standardisierbaren pädagogischen Situationen zum Ausdruck kommt. Angesichts dieser Zielsetzung sollte das Studium für Berufs- und Wirtschaftspädagog/innen darauf abzielen, die Entwicklung einer (selbst-)kritisch-experimentellen Haltung und eines forschenden Habitus sowie die Bereitschaft zu reflexiver Praxis zu fördern. Dazu können insbesondere schulische Praxisphasen einen Beitrag leisten. Eine zentrale Herausforderung besteht allerdings darin, diese Studienelemente derart zu konzipieren und durchzuführen, dass reflexive und (er)forschende Lernprozesse von Studierenden in Gang gesetzt, begleitet und unterstützt werden.

In dem Workshop wollen wir uns mit eben dieser Herausforderung auseinandersetzen und dabei unterschiedliche Perspektiven berücksichtigen. Es soll darum gehen, dass

  • verschiedene Konzeptionen von Praxissemestern vorgestellt werden, die in den letzten Jahren an unterschiedlichen universitären Standorten entwickelt wurden. Der Schwerpunkt wird darauf liegen, einen Einblick dahingehend zu erhalten, wie reflexive und forschende Lernprozesse von Studierenden an den unterschiedlichen Standorten angeregt, begleitet und unterstützt werden;
  • die Beteiligten zu Wort kommen, also die Studierenden, die Mentorinnen und Mentoren und auch die beteiligten Kolleginnen und Kollegen aus der Universität und dem Studienseminar, um zu erfahren, wie sie aus ihrer jeweiligen Perspektive schulische Praxisphasen erleben, welche Erfahrungen sie gemacht haben und welche Chancen und Herausforderungen sie sehen;
  • wir gemeinsam Ansatzpunkte und Ideen für die Weiterentwicklung dieser bedeutsamen Studienelemente generieren.
Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 09.10.2017