Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo LogoLogo

Hochschultage Berufliche Bildung 2017

Workshop 12 Professionalisierung von Care Work
Professionalisierung von Care Work – Innovationen zur personenbezogenen Aus- und Weiterbildung sowie Lehramtsausbildung

ProfIn Dr. Marianne Friese (Universität Gießen)
Dr. Alexandra Brutzer (Universität Gießen)

Globalisierung der Arbeit, demografischer Wandel und Expansion der Dienstleistungsgesellschaft haben weitreichende Konsequenzen für berufsstrukturelle und curriculare Modernisierungsprozesse der beruflichen und akademischen Aus- und Weiterbildung. Tiefgreifende Wandlungen zeichnen sich insbesondere im Segment personenbezogener Dienstleistungsberufe ab. Kennzeichnend für die Entwicklung ist das Bedeutungswachstum des Ausbildungs- und Beschäftigungssektors, das neue Bedarfe an fachlicher Qualifikation und Kompetenz sowie an Qualitätsentwicklung in personenbezogenen Segmenten eröffnet. Im Gegensatz zu diesen Anforderungen stehen historisch geprägte Berufsstrukturen, die sich durch fehlende Professionalisierung und Standardisierung auszeichnen.

Diese Diskrepanz zwischen Bedeutungswachstum und unzureichender Professionalisierung besteht auch in der Lehramtsausbildung für Fachrichtungen personenbezogener Dienstleistungsberufe. Daraus entstandene Desiderate betreffen die Qualifikation- und Curriculumforschung ebenso wie professionstheoretische und fachdidaktische Forschungen sowie Methoden und Unterrichtsforschung. Diese Entwicklungen sind in der berufspädagogischen Professions- und Lehramtsforschung bislang unzureichend in den Blick geraten. Gleichwohl eröffnen sich gegenwärtig aufgrund des gesellschaftlichen Wandels von Arbeit, Beruf und Lebenswelt auch Modernisierungsoptionen, die für Qualitätsentwicklung und Professionsstrategien in personenbezogenen Dienstleistungsberufen wirksam werden können.

Ziel des Workshops ist es, die aktuellen Entwicklungen in den Berufsfeldern Gesundheit, Pflege, Ernährung und Hauswirtschaft sowie Sozialpädagogik zu diskutieren und zugleich einen produktiven interdisziplinären Austausch für die Professionalisierung und Qualitätsentwicklung fruchtbar zu machen. Dabei werden sowohl Spezifika der Aus- und Weiterbildung in den jeweiligen Berufsfeldern beleuchtet als auch Fragen der berufspädagogischen Lehramtsausbildung diskutiert.

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 16.07.2018