Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo LogoLogo

Hochschultage Berufliche Bildung 2017

Workshop 13 Sprache als Schlüssel zu Integration
Sprache als Schlüssel zu beruflicher Integration?! Herausforderungen, Good Practice und Professionalisierungskonzepte im Kontext von Zuwanderung

Prof. Dr. Nicole Kimmelmann (Universität Paderborn)
Dr. Petra Frehe (Universität Paderborn)

In Zeiten erhöhter Zuwanderung und der damit verbundenen Zielsetzung der raschen beruflichen Integration von Menschen werden Sprachkompetenz und Spracherwerb in Deutsch eine neue Schlüsselrolle zugesprochen. So werden an berufsbildenden Schulen gegenwärtig gesonderte Klassen für Flüchtlinge eingerichtet (z. B. unter dem Stichwort Internationale Förderklassen in NRW). Lehrkräfte stehen hier vor einer gewaltigen konzeptionellen Gestaltungsaufgabe mit gleichzeitig nur sehr begrenzten Referenzkonzepten und Orientierungsgrößen. Weiterbildungsträger und Betriebe sehen sich mit zugewanderten Fachkräften, die eine Anpassungs- oder Nachqualifizierung durchlaufen, nicht nur mit einer neuen Ziel- bzw. Mitarbeitergruppe, sondern auch deren Diversität konfrontiert, wenn es um die sprachlichen und lernbiographischen Hintergründe geht.

Der Workshop soll diese Herausforderungen aufgreifen und zwei fokussierte Perspektiven auf das Rahmenthema einnehmen:

  1. Zum einen geht es darum, die Herausforderungen im Kontext der beruflichen Integration von Zugewanderten in berufsschulischer, weiterbildungsbezogener und betrieblicher Praxis zu ergründen, zu benennen sowie erste Bewältigungskonzepte (Good Practice) vorzustellen und zu diskutieren.
  2. Ausgehend von den Herausforderungen in der Praxis soll sich dann im zweiten Workshopteil der Professionalisierung in berufs- und wirtschaftspädagogischen Studiengängen zugewandt werden. Hierbei liegt der Fokus auf dem bundesland- und berufsbildungskontextübergreifenden Vergleich entsprechender Angebote (additiv, integrativ, modularisiert).
Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 13.04.2017